TC Deggingen

Sie sind hier: - Herren 1 - Überraschung liegt kurzzeitig in der Luft

Herren 1 - Überraschung liegt kurzzeitig in der Luft

17.07.2012

Die Überraschung blieb aus, dennoch konnte Tennis-Bezirksligist TC Deggingen zufrieden sein, hatte er sich beim 3:6 gegen den Primus TV Waldhausen ordentlich präsentiert. Waldhausen steigt durch den neuerlichen Sieg ungeschlagen in die Bezirksoberliga auf, Deggingen beendet die Saison nach dem Aufstieg auf Rang drei. Das angestrebte Saisonziel Klassenerhalt war bereits nach den ersten beiden Begegnungen in Holzheim (8:1) und Bad Boll (5:4) in trockenen Tüchern, der Rest Zubrot. Nach einer zwischenzeitlichen 2:0-Führung hoffte man beim TCD im letzten Saisonspiel gegen Waldhausen, das zuvor einmal 9:0 und dreimal 7:2 triumphierte, auf mehr. Da neben der ersten Herrenmannschaft auch die zweite Herrenmannschaft und die zweite  Damenmannschaft Heimspiele bestritten, zog sich die Begegnung in die Länge, da nur zwei Plätze zur Verfügung standen. Außerdem mussten die Einzel kurze Zeit wegen Regenschauern unterbrochen werden.

Julian Kistenfeger an Position zwei sorgte gegen Andreas Kaluza für den ersten Degginger Punkt. Er spielte souverän auf und gewann ohne Probleme 6:3, 6:2 und weist die beste Einzelbilanz aller Degginger Akteure auf. Für das 2:0 sorgte Frank Höhmann an Position vier, der sich mit Christian Blickle ein dreistündiges Marathonmatch lieferte und nach verlorenem ersten Satz (6:7) zurückfightete, den zweiten Durchgang 7:5 gewann und im Match-Tiebreak 10:7 die Oberhand behielt. Norbert König an Position sechs gestaltete sein Einzel in beiden Sätzen bis zum 4:4 ausgeglichen, musste sich aber 4:6, 4:6 geschlagen geben. Jens Anderle an Position drei kam mit dem ausgebufften Routinier Christoph Warth nicht zurecht und unterlag 0:6, 2:6. Spitzenspieler Moritz Gläss fand gegen Benjamin Glaus gut ins Match und holte sich den ersten Durchgang 6:4. Dann geriet er aus dem Konzept und verlor den zweiten Satz 2:6. Im Match-Tiebreak erwies sich Glaus als nervenstärker und siegte 10:6. Als letzter Spieler durfte Mannschaftsführer Bastian Kistenfeger ran. Er lieferte sich mit Ingo Wanner ein Duell auf Augenhöhe. Nuancen und die besseren Aufschläge gaben letztendlich den Ausschlag zugunsten Wanners, der 6:4, 6:4 siegte.

In den Doppeln konnten die Gastgeber immerhin noch einen Punkt einheimsen. Höhmann und Christoph Jetter ließen Kaluza und Marc Wanner nach knapp zwei Stunden 7:5, 7:6 abblitzen. Gläss und Julian Kistenfeger unterlagen dem Duo Glaus/Blickle 3:6, 4:6. König und Bastian Kistenfeger waren beim 1:6, 1:6 gegen Warth und Ingo Wanner chancenlos.

Frank Höhmann


So spielten sie:

TC Deggingen – TV Waldhausen 3:6
Moritz Gläss – Benjamin Glaus 6:4, 2:6, 6:10
Julian Kistenfeger – Andreas Kaluza 6:3, 6:2
Jens Anderle – Christoph Warth 0:6, 2:6
Frank Höhmann – Christian Blickle 6:7, 7:5, 10:7
Bastian Kistenfeger – Marc Wanner 4:6, 4:6
Norbert König – Ingo Wanner 4:6, 4:6
Gläss/J. Kistenfeger – Glaus/Blickle 3:6, 4:6
Höhmann/Christoph Jetter – Kaluza/M. Wanner 7:5, 7:6
B. Kistenfeger/König – Warth/I. Wanner 1:6, 1:6

 

Kommentare: 0

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar verfassen:

Bitte füllen Sie mit * markierte Felder korrekt aus. JavaScript und Cookies müssen aktiviert sein.
Name: (Pflichtfeld)*
email: (Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht)*
Homepage:
Bild hochladen:
jpg - jpeg - gif - png   (max. 10 MByte)
Ihr Kommentar: *
(Das Bild wird erst beim speichern links oben eingefügt)
 
Bitte tragen Sie den Spamschutz Code ein:*
Captcha
Powered by CMSimpleRealBlog

weiter zu:

Gwonna oder Verlora?

Hier gibts die aktuellen Spielergebnisse



Kurzübersicht

Arbeitsdienste

Bewirtschaftungs- und Trainingsplan

Termine 2022






 




Friends & more 

 

Bänklesfest Deggingen
Bänklesfest Deggingen

FFW Deggingen
Freiwillige Feuerwehr Deggingen

 

|Template: ge-webdesign.de| TCD Impressum| Login