Tennisclub Deggingen - - Konstant starkes Tennis beim Sport Holl Cup

Tennisclub Deggingen

Sie sind hier: - Konstant starkes Tennis beim Sport Holl Cup

Konstant starkes Tennis beim Sport Holl Cup

07.09.2021

Fotos vom SHC 2021

Nees überzeugt beim Degginger Sport Holl Cup

Der TC Deggingen konnte sich wie schon so oft bei seinen Turnieren auf das Wetter verlassen: Traumhaftes Spätsommerwetter bot dem zehnjährigen Jubiläum des beliebten Leistungsklassenturniers im Täle eine passende Bühne.

Die Zuschauer staunten nicht schlecht, als Markus Nees vom TC Rechberghausen-Birenbach seinen ersten Matchball zum Turniersieg nach nicht einmal einer Stunde Spielzeit zum 6:0, 6:1 gegen den favorisierten und in der A-Konkurrenz an 1 gesetzten Christoph Haug aus Grötzingen verwandelte und selbst beim Jubeln mit freudig erhobenem Zeigefinger wie im gesamten Turnierverlauf auch schon einen kühlen Kopf bewies. Wie schon in den Runden zuvor überzeugte Nees im Endspiel nicht mit Spektakel, sondern punktete mit konstanten Schlägen und einer starken Physis. Haug wiederum war zwar in den vorherigen Matches seiner Favoritenrolle mit druckvollen Aufschlägen und präzisen Angriffsschlägen gerecht geworden, Nees konnte er aber "nie wirklich in Verlegenheit bringen" wie er fair anzuerkennen wusste. Pech hatte der einzige heimische Starter Tobias Zacholowsky im A-Feld. Der Degginger musste mit Satzführung aussichtsreich positioniert verletzungsbedingt das Handtuch werfen.

Durch den Nees-Sieg im Eiltempo waren die Kontrahenten Thomas Uhlig vom TC Kirchheim und der Süßener Lars Wiget im parallel gestarteten Finale des B-Feldes schnell stärker als gewohnt im Zuschauerfokus. Die beiden boten ein von der Spannung geprägtes und sehr taktisches Match, in dem sich am Ende Uhlig durchsetzte. Dem Kirchheimer merkte man seine zweijährige Tennispause nach schwerer Verletzung freilich noch an, in den entscheidenden Phasen machte er das aber mit seiner Erfahrung wett. Wiget, vor Jahresfrist noch Sieger der C-Konkurrenz, hatte den Turnierverlauf souverän gestalten können und auch die Degginger Thorsten Müller sowie den stark aufspielenden Youngster Luca Schäffler aus dem Feld genommen. Nur im entscheidenden Match Tie Break im Finale war die Fehlerquote dann deutlich zu hoch.

Das Match des Turniers fand bereits am Samstag statt und erinnerte mit vier Stunden Spielzeit an Grand Slam-Schlachten. Der Zuffenhausener Falkenstein setzte sich zwar gegen Ecker von der SPG Nabern/Owen in einem hochklassigen Marathonkrmi durch, hatte dann aber zu viele Körner verspielt und unterlag dem späteren Finalisten Wiget in der nächsten Runde. In der C-Konkurrenz spielten die Amstettener Jörg Meyer und Hannes Dangelmaier ein vereinsinternes Finale aus, in dem sich der favorisierte Meyer weitgehend ungefährdet durchsetzen konnte. Der TC Deggingen lädt bereits zum nächsten Turnier-Highlight ein: Am ersten Oktober-Wochenende schließt der Verein die Freiluftsaison mit dem traditionsträchtigen Doppelturnier Signum Pro Cup ab.

 

Kommentare: 0

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar verfassen:

Bitte füllen Sie mit * markierte Felder korrekt aus. JavaScript und Cookies müssen aktiviert sein.
Name: (Pflichtfeld)*
email: (Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht)*
Homepage:
Bild hochladen:
jpg - jpeg - gif - png   (max. 10 MByte)
Ihr Kommentar: *
(Das Bild wird erst beim speichern links oben eingefügt)
 
Bitte tragen Sie den Zahlencode ein:*
Captcha
Powered by CMSimpleRealBlog

weiter zu:

Gwonna oder Verlora?

Hier gibts die aktuellen Spielergebnisse



Kurzübersicht

Arbeitsdienste

Bewirtschaftungs- und Trainingsplan

Termine 2021






 




Friends & more 

 

Bänklesfest Deggingen
Bänklesfest Deggingen

FFW Deggingen
Freiwillige Feuerwehr Deggingen

 

|Template: ge-webdesign.de| TCD Impressum| Login