Tennisclub Deggingen - Aktuelles

Tennisclub Deggingen

Sie sind hier: Aktuelles

Aktuelles


Auf die Youngster ist Verlass

16. 07. 2019

TC Deggingen hat nach 5:4 gegen Jesingen den Ligaerhalt sicher

Im Heimspiel gegen den TSV Jesingen musste Tennis-Bezirksligist TC Deggingen auf Julian Kistenfeger verzichten, und konnte zudem auch nicht auf Christian Kienle und Christian Wilms zurückgreifen. Dazu noch stand die Nummer eins, Moritz Gläß, nur für einen Einsatz im Einzel bereit. Trotzdem gewannen die Degginger auch ihr drittes Heimspiel mit dem Ergebnis von 5:4 und haben den Klassenerhalt mit dem dritten Sieg endgültig gesichert. Denn auf die beiden aufgebotenen Youngster im Team war Verlass. „Ein großes Lob an Daniel Pantle und Noah Duller. Das war eine klasse Leistung“, lobte Mannschaftskapitän Tobias Zacholowsky die beiden „Frischlinge“. Duller zeichnete für den ganz wichtigen Punkt zum 4:2 verantwortlich. Er drehte sein Match gegen Mattis Scherbacher nach einem 2:6- und 0:3-Rückstand noch in ein 6:3 im zweiten Satz und ein 12:10 im Match-Tie-Break. Auch dank des guten Coachings von Herren-30-Spieler Philipp Staudenmayer. Als er kam, lief es bei Duller. Pantle schlug bei seiner Premiere Michael Waltrapp 6:1, 6:3. Moritz Gläß und Christopher Gneiting lieferten sich im Spitzeneinzel einen harten Kampf und strapazierten die Nerven der Zuschauer aufs Äußerste. Am Ende hatte Gneiting beim 6:2, 4:6, 13:11 das bessere Ende für sich. Für die weiteren Degginger Punkte sorgten Frank Höhmann an Position zwei und Werner Donauer (4). Höhmann machte es im zweiten Durchgang spannend, nutzte gegen Bastian Beutel aber seinen vierten Matchball zum 6:2, 7:6. Donauer hatte in seinem Match gegen Alexander Feeß keine Mühe (6:1, 6:1) und war an der Seite von Tobias Zacholowsky, der sein Einzel gegen Jürgen Baur 4:6, 6:7 verlor, auch im Doppel wieder einmal ein Punktegarant. Beim 6:0, 6:4 gegen Beutel/Feeß gerieten sie kurzzeitig ins Schlingern, bekamen dann wieder die Kurve und behaupteten sich in zwei Durchgängen. Doppel zwei und Doppel drei gingen wie einkalkuliert an die Jesinger: Höhmann/Duller verloren gegen Gneiting/Scherbacher nach einer 3:2-Führung im ersten Satz den Faden und unterlagen 3:6, 2:6. Ersatzmann Fabian Probost und Pantle waren beim 3:6, 1:6 ebenfalls ohne Siegchance.

Während die Herren 1 sich über den vorzeitigen Klassenerhalt in der Bezirksliga freuen durften, feierten die neugegründeten Herren 30 in ihrer Premierensaison in der Bezirksstaffel 1 auf Anhieb die Meisterschaft. Das nach Sätzen (8:6) gewonnene Heimspiel gegen den TC Berkheim und die gleichzeitige Adelberger Niederlage reichten zum Aufstieg. Das war auch das erklärte Ziel der Degginger. Für die Punkte im Heimspiel gegen Berkheim sorgten der an Position zwei spielende Matthias Kehrer und Philipp Staudenmayer (4), die beide auch im gemeinsamen Doppel erfolgreich waren. Das letzte Saisonspiel findet am Sonntag beim TC Leinfelden-Echterdingen statt. Zittern müssen dagegen die Damen der Degginger nach der 2:4-Niederlage beim Tabellenzweiten TC Hirschlanden. Am Sonntag kommt es zum entscheidenden Duell um den Klassenerhalt mit dem punktgleichen Schlusslicht STC Rosenberg. In Hirschlanden erfolgreich war die Nummer eins Carina Burger, die an der Seite von Ina Liwowski auch im Doppel erfolgreich war.

höh

 

 

Kommentare: 0

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar verfassen:

Bitte füllen Sie mit * markierte Felder korrekt aus. JavaScript und Cookies müssen aktiviert sein.
Name: (Pflichtfeld) *
email: (Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht) *
Homepage:
:-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-)
Ihr Kommentar: *
 
Bitte tragen Sie den Zahlencode ein:*
Captcha
Powered by CMSimpleRealBlog

weiter zu:

Wetter


 

Friends & more 

Bänklesfest Deggingen
Bänklesfest Deggingen

FFW Deggingen
Freiwillige Feuerwehr Deggingen

|Template: ge-webdesign.de| TCD Impressum| Login